ErsteHilfe beim Stromunfall

Elektrounfälle oder Stromunfälle sind besonders gefährlich,
weil das Gefahrenpotential nicht immer eindeutig zu erkennen ist.
Ein Stromunfall kann auch noch nach Stunden zu Herzrhythmusstörungen
und zum Herztod führen.

Wie können Sie einen Stromunfall oder Elektrounfall erkennen?

- Das Kind liegt ohne erkennbaren Grund bewusstlos am Boden, oder
- Die Muskeln des Kindes sind verkrampft. Das Kind klebt am Strom.
- Brandwunden können an den Stromeintritts- und Austrittsstellen
entstehen.

Was können Sie bei einem Stromunfall tun?

- Bewahren Sie Ruhe.
- Berühren Sie in keinem Fall das Kind.
- Wenn möglich, unterbrechen Sie den Stromfluss.
(Sicherungskasten, Netzstecker)
- Falls Sie den Stromfluss nicht unterbrechen können,
suchen Sie sich einen nicht leitenden Gegenstand
(Holzbesenstiel, Holzstuhl) und entfernen das Kind aus der
Gefahrensituation.
- Kontrollieren Sie nach einem Stromunfall das Bewußtsein,
die Atmung und den Kreislauf des Kindes
- Atmet das Kind, ist aber bewusstlos, bringen Sie es in
die stabile Seitenlage (Atmung immer weiter kontrollieren)
- Atmet das Kind nicht, führen Sie Atemspenden durch
- Ist es nach einem Stromunfall zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand
gekommen, führen Sie die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch
- Verständigen Sie einen Notarzt unter 112
- Sind durch den Stromfluss Brandwunden entstanden, kühlen
Sie diese unter fließendem Wasser und decken Sie diese
anschließend steril ab

Da es auch nach Stunden noch zu gefährlichen Herz-Rhythmus-Störungen
kommen kann, sollten Sie mit Ihrem Kind nach einem Stromunfall
unbedingt in ein Krankenhaus fahren.





Comments are closed.