Hausrezept Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen sind besonders quälend und können einem den letzten Nerv rauben.
Ohrenschmerzen beim Kind führen dazu, dass das Kind häufig weint und besonders quengelig und unleidlich ist.


So können Sie feststellen, ob Ihr Kind Ohrenschmerzen hat:

Sie drücken mit dem Finger und mit ansteigendem Druck vorsichtig auf den Tragus . Der Tragus ist der kleine Knorpel am Eingang des Gehörgangs.

Ohrenschmerzen

Langsam verschließen Sie  so den Gehörgang.
Dabei wird der Druck zum Mittelohr größer, und das Kind wird Schmerzreaktionen zeigen.
Bitte testen Sie immer beide Ohren.


Ohrenschmerzen beim Kind können Sie gut mit etwas Watte im Ohr und einer Mütze entgegenwirken.
So ist das betroffene Ohr vor Zugluft geschützt.


Ohrenschmerzen treten häufig in Begleitung von Schnupfen auf.
Eine verstopfte Nase ist ein idealer Wegbereiter für Ohrenschmerzen.
Sorgen Sie dafür, dass die Nase frei bleibt.
Hierzu können Sie Nasenspray mit physiologischer Kochsalzlösung ( aus Apotheke ) verwenden.
Dies ist besonders bei Kindern und Säuglingen empfehlenswert,
da physiologische Kochsalzlösung keine Nebenwirkungen hat und beliebig oft in die Nase gesprüht werden kann.
So werden die empfindlichen Schleimhäute geschützt und die Nase bleibt frei.


Bei größeren Kindern und Erwachsenen können auch Ohrenkerzen ( bei intaktem Trommelfell ) eingesetzt werden.
Ohrenkerzen erhalten Sie in Apotheken und im Internet.
Beachten Sie die beiliegende Gebrauchsanleitung. Es kann nie schaden, sich einen kleinen Vorrat anzulegen,
denn Kinder reagieren oft mit Ohrenschmerzen. So hat man sie immer griffbereit.

Ein gutes Hausmittel bei Ohrenscherzen beim Kind und bei Erwachsenen ist ein Zwiebelsäckchen.

Die Inhaltsstoffe der Zwiebel wirken keimtötend, schmerzlindernd und fördern die Heilung der Ohrenschmerzen.


Für einen Zwiebelsäckchen benötigen Sie:


  • 1 Zwiebel
  • dünnes Baumwolltuch oder Küchentuch (nicht bedruckt)

  • Pflaster

  • Mütze oder Stirnband


So wird ein Zwiebelsäckchen hergestellt und benutzt:


Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese dann in kleine Würfel.

Erwärmen Sie leicht die Zwiebelwürfel bei ganz niedriger Temperatur in einer sauberen, trockenen Pfanne ohne Fett.
Legen Sie die warmen Zwiebelwürfel auf das dünne Baumwolltuch (Küchentuch) und binden Sie ein Säckchen daraus.


Hausrezept Ohrenschmerzen


Ohrenschmerzen Zwiebelsäckchen


Legen Sie das Zwiebelsäckchen auf das betroffene Ohr.
Fixieren Sie das ganze mit einem Stirnband oder einer Mütze,
und lassen Sie das Zwiebelsäckchen nun über 2 Stunden einwirken.

Ohrenschmerzen beim Kind

Wenn Ihr Kind möchte, kann es sich zusätzlich mit dem betroffenen Ohr auf eine
warme Wärmflasche legen. Hier sollte allerding hin und wieder das
Wasser gewechselt werden, damit es schön warm bleibt.

Für jede neue Anwendung müssen frische Zwiebeln genommen werden.


Sie sehen, so eine Zwiebelauflage ist schnell und günstig zu machen.
Deshalb sollte bei Ohrenschmerzen das Hausrezept  Zwiebelsäckchen nie fehlen, egal ob
beim Kind oder beim Erwachsenen.


Auch warme Fußbäder wirken sich positiv bei Ohrenschmerzen aus und sollten daher mehrmals täglich durchgeführt werden.

Sollten allerdings die Ohrenschmerzen nicht nachlassen, zögern Sie nicht mit einem
Besuch beim Arzt.

Ein Tipp bei Ohrenschmerzen beim Säugling:
Stillen Sie Ihr Baby möglichst aufrecht. So wird der Druck auf das Ohr kleiner.
Fieber messen nicht vergessen, verwenden Sie aber diesmal kein Ohrthermometer.
.
Diese Artikel werden Sie bestimmt auch interessieren:

Comments are closed.